Fußgänger-Führerschein

Am 13. Dezember machte der ARBÖ bei uns in der Volksschule Halt. Bei der Vorbereitung wurden die SchülerInnen über das richtige Verhalten im Straßenverkehr und die optimale Schutzkleidung aufgeklärt, die wichtigsten Verkehrsschilder für Fußgänger besprochen und Hinweise über das korrekte und sichere Überqueren beim Zebrastreifen mit und ohne Ampel gegeben. Bei der anschließenden Überprüfung sollten die Kinder Auskunft über ihre Wohnadresse geben, links und rechts unterscheiden, die Notrufnummern der Polizei und Feuerwehr nennen, sowie das korrekte und sichere Überqueren einer Straße vorzeigen können. Alle Klassen der Schule absolvierten erfolgreich die Prüfung. Die Kinder freuten sich über den Besuch vom ARBÖ und zeigten ganz stolz, dass sie als Fußgänger wissen, worauf es im Straßenverkehr ankommt. Sie sind nun alle stolze Besitzer eines Fußgänger-Führerscheins. 

Eislaufen

Die SchülerInnen der 3. und 4. Schulstufe fuhren am letzten Tag vor den Weihnachtsferien mit ihren Lehrerinnen nach Zwettl eislaufen. Eine wunderbare Abwechslung zum Schulalltag! Draußen, an der frischen Luft, konnten sich die Kinder austoben. Einige machten die ersten Erfahrungen auf dem Eis, für die meisten war es ein bereits bekanntes Gebiet. 

Überraschungsbesuch vom Nikolaus

Tagsüber brachte uns der liebe Nikolaus Briochekrampusse.

In der großen Pause konnten wir ihn von drinnen an der Schule vorbeihuschen sehen. 

Die Kinder freuten sich sehr und ließen sich die Krampusse gut schmecken! 

Geometriekoffer

Spielerisch und mit großer Leidenschaft beschäftigten sich die Kinder aller Schulstufen mit dem Geometriekoffer! 

Adventmesse

Am ersten Adventsonntag durften wir die traditionelle Adventmesse mit Liedern, Texten und einem Lichtertanz gestalten. Dabei unterstützten uns erstmals die Musikschullehrerin Renate Rößl und Religionslehrerin Beatrix Handl. Vor dem Amtshaus erwartete die Kirchenbesucher das Adventstandl des Elternvereins. Die Eltern der Schulkinder sorgten mit Glühwein, Kinderpunsch, Aufstrichbroten und Kuchen bei herrlichem Wetter für das leibliche Wohl. Auch zahlreiche Tassen selbstgemachter Bäckerei und Tortenstücke konnten für zuhause erstanden werden. Ein herzliches Dankeschön an alle Mithelfer und Kekse-/Kuchenbäcker!

Gesunde Schule - Workshop: Gesunde Jause

Beim Workshop  „Gesunde Schule“, durften die Kinder eine gesunde Jause zubereiten. Es wurde fleißig geschnipselt, geschnitten und gerührt. Die Kinder waren mit Eifer dabei und freuten sich schon auf das Probieren der leckeren Aufstrichbrote und des köstlichen Joghurts. Gesunde Ernährung nimmt eine zentrale Bedeutung im Alltag ein.  Frau Schwarzinger machte im „Zuckerworkshop“ den Kindern bewusst, dass auch gesunde Nahrungsmittel große Mengen an Zucker enthalten können. Die Kinder hörten aufmerksam zu und zeigten großes Interesse

Der Weg des Stroms

Am 21. November 2022 wurden die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Schulstufe zwei Stunden von einer Expertin der EVN besucht.

Bei dem sehr interessanten EVN – Workshop „Weg des Stroms“ erarbeiteten die Kinder viele wichtige Aspekte zu diesem Thema. Dabei wurde genau erklärt, was alles Energie benötigt und welchen Weg der Strom von der Erzeugung im Kraftwerk bis zur Steckdose zurücklegt.

Bewegte Klasse

Viele neue Ideen sich mit Freude und Engagement zu bewegen, bekamen unsere SchülerInnen durch die Initiative "Bewegte Klasse" mit der Trainerin Tina Kretschmer!

Kroko zu Gast in der Schule

Im Rahmen der Zahngesundheitserziehung Apollonia besuchte am 25. Oktober 2022 Kroko die Kinder der Volksschule. Anschaulich erklärte er, wie wichtig gesunde Ernährung, regelmäßiges Zähneputzen und der Besuch beim Zahnarzt für gesunde Zähne sind. 


Nahtstellenstunden - MKM und SMS 

Im Herbst bekamen die Kinder der 3./4. Schulstufe Besuch von LehrerInnen der Mittelschule Stift Zwettl und auch von der Sportmittelschule, die ihnen ihre jeweiligen Schwerpunkte vorstellten. 

Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß beim Malen, Singen, Turnen und Rechnen und ihr Interesse wurde auf jeden Fall geweckt. 

Erntedankfest

Heuer wurde am 2. Oktober in der Pfarre Grafenschlag „Erntedank“ gefeiert. Nach dem feierlichen Einzug mit der Erntekrone und der Blasmusikkapelle in die Kirche wurde die Messe vom Kirchenchor und den Volksschulkindern musikalisch gestaltet. Die SchülerInnen erklärten anhand der Fürbitten, wofür sie dankbar sind. Ein Gebet und zwei Lieder wurden ebenfalls von den Kindern vorgetragen und mit Bildern dargestellt.
Im Anschluss an die Messe luden die Mitglieder des Bauernbundes zu einer Agape vor das Amtshaus ein. 

Bewegte Klasse

Im heurigen Schuljahr nimmt unsere Schule wieder am Programm „Bewegte Klasse“ der „Tut gut“ Gesundheitsvorsorge GmbH teil. Bereits am 28. September kam daher die Trainerin Tina Kretschmer zu uns und sorgte mit ihrem Programm für zwei abwechslungsreiche Bewegungseinheiten in jeder der beiden Klassen. Die Kinder hatten sichtlich viel Spaß und jede Menge Bewegung. 

"Hallo Auto"

Am 15. September sammelten die Kinder der 3./4. Schulstufe beim Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto!“ – einer gemeinsamen Aktion von AUVA und ÖAMTC - Erfahrungen für mehr Sicherheit am Schulweg. Die Kinder verglichen zuerst ihren eigenen Bremsweg aus dem Lauf heraus mit dem eines Autos, welches bei Tempo 50 durch eine Notbremsung zum Stillstand gebracht wurde. Anschließend durften sie vom Beifahrersitz aus das speziell mit Doppelbremspedal ausgestattete Auto sogar selbst bremsen. So konnten sie selbst erleben, wie lange ein Auto braucht, bis es zum Stillstand kommt und es wurde ihnen deutlich, wie gefährlich es ist, vor einem herannahenden Fahrzeug auf die Fahrbahn zu laufen. 

 

Erster Schultag 

Acht Erstklässler besuchen heuer die erste Schulstufe der Volksschule in Grafenschlag. Die Freude am ersten Schultag war groß und VD Beate Müllner hieß die neuen SchülerInnen herzlich willkommen. 

Schuljahr 2021/2022

 

Waldpädagogik am Edelsberger Teich 

 

Am vorvorletzten Tag dieses Schuljahres durften die Kinder noch bei einem „Waldspaziergang“ mit zwei Waldpädagoginnen mitmachen. Viele interessante Informationen über einen klimafitten Mischwald erhielten die SchülerInnen auf der Netgen-Fläche, die vor einigen Jahren von Schülern der Mittelschule Martinsberg nach dem verheerenden Eisbruch bepflanzt wurde. Pädagogisch sehr wertvoll und nachhaltig waren die Übungen und Spiele, die die Waldpädagoginnen mit den SchülerInnen durchführten. Es ging um das Leben im Wald, die Vielfalt und den achtsamen Umgang mit und in der Natur. 

Leider hielt die Wettervorhersage nicht, was sie versprach und strömender Regen, Blitz und Donner zwangen uns vorzeitig die Heimreise anzutreten. 


Preisverleihung des Raika-Malwettbewerbes

 

Sehr talentierte Werke wurden in diesem Schuljahr zum Thema „Was ist schön“ gezeichnet. Die Jury hatte große Schwierigkeiten sich zu entscheiden.

Schlussendlich wurde die Entscheidung getroffen und die Kinder bekamen ihre Preise im Turnsaal mit schallendem Applaus überreicht. Die Zeichnung von Theresa Leutgeb erreichte im regionsinternen Bewerb den 3.Platz, eine Kopie ist in Zwettl ausgestellt und das Original wurde sogar an die Jury für die Landeswertung weitergeschickt. Das ist eine ganz besondere Auszeichnung!

Herzliche Gratulation allen GewinnerInnen und ein großes Dankeschön für die tollen Preise den Mitarbeiterinnen der Raiffeisenkasse!

 

Musical „Unplugged – Ausg’steckt is“ der Mittelschule Stift Zwettl 

 

Das digitale Zeitalter hat den Höhepunkt erreicht, die Technik beherrscht die Menschen und nicht die Menschen die Technik. Es scheint, als wären die Menschen völlig hilflos ohne ihr. 

Mitten in einem Schulkonzert fällt der Strom aus, kein Handy, kein Licht, keine E – Instrumente stehen zur Verfügung. 

Was nun? 

Dann muss man sich wieder miteinander beschäftigen und Musik kommt nicht aus der Dose, sondern wird selbst gemacht, nämlich „unplugged“! 

Unbeschreiblich engagiert, kreativ und professionell inszenierten die SchülerInnen und LehrerInnen der Mittelschule ihr Musical. Egal ob der einstudierten Popklassiker, oder des selbst komponierten Liedes über Toleranz und Respekt, der Kostüme, der Bühnenbilder, der eingespielten Videos, alles wurde auf höchstem Niveau präsentiert. 

Die DarstellerInnen und ProduzentInnen stehen einem Berufstheater um nichts nach! 

Wandertag zur Burg Rapottenstein

 

Bei optimalen Wetterbedingungen – trocken, aber nicht zu heiß – starteten die Kinder die Wanderung. Der Weg führte uns in erster Linie durch den Wald bei abgelegenen Häusern und Resten von ehemaligen Landwirtschaften vorbei. Frau Direktor wusste bei jeder historischen Stätte eine großartige Geschichte zu erzählen. Dies war sehr aufregend und spannend! 

Da wir um 10:30 Uhr bei der Burg sein mussten, weil eine Führung auf uns wartete, legte Frau Direktor ein flottes Tempo vor. Eine gemütliche Esspause an einer romantischen Stelle beim Kamp war uns aber zwischendurch vergönnt. Mit neuen Kräften schafften wir dann auch den letzten steilen Teil der Wanderung.

Bei der Burg angelangt, folgte die Führung durch das Areal. Herr Alfred Hahn, der uns führte, wusste jede Menge spannende Details über das vergangene Burgleben. Die Kinder der dritten und vierten Schulstufe konnten mit ihrem Wissen von den Sachunterrichtstunden brillieren und zusätzlich sehr schlaue Fragen stellen.

Dank sei der Klassenlehrerin, Frau Buchinger-Wallner! Herr Hahn äußerte seine Anerkennung!

 Musikschule

Am 24. Juni besuchten uns LehrerInnen der Musikschule und präsentierten viele Instrumente im Turnsaal. Die Kinder waren begeistert! Sie durften jedes Instrument der Reihe nach ausprobieren. Schlagzeug, Klarinette, Blechblasinstrumente und noch vieles mehr machten große Lust zu musizieren und die Instrumente professionell zu erlernen. 


Präventionsworkshop - Power4me

Die Kinder der 3. und 4. Schulstufe wurden an zwei Vormittagen im Rahmen des Gewaltpräventionsworkshop Power4me von der Referentin Nadja Pichler besucht. Durch Rollenspiele, Geschichten und Lieder wurden die Kinder in ihrer Persönlichkeit gestärkt. Darüber hinaus wurde die eigene Gefühlswelt der Kinder thematisiert und wie es sich anfühlt, wenn eine fremde Person einem zu nahe kommt. Der Satz "Mein Körper gehört mir!" war ein wesentlicher Bestandteil dieses Workshops. Kinder sollen sich ihrer eigenen Stärken und Möglichkeiten bewusst sein. Das Vertrauen in sich selbst, in die eigene Kraft und die eigenen Gefühle hat einen bedeutenden Stellenwert in der Präventionsarbeit gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch. Für die gesamte Finanzierung diese Projektes bedanken wir uns sehr herzlich beim Elternverein. 

 Bewegte Klasse 

 

Beim letzten Teil der Bewegten Klasse in diesem Schuljahr vermittelte Tina Kretschmer Übungen zum Thema „soziales Verhalten“, Vertrauen und Lösungen finden. Die Kinder mussten miteinander eine hohe Mauer (dicke Matte) und einen reißenden Fluss mit Hilfe eines Bootes (Langbank) überqueren. Es war großartig zu beobachten, wie die Kinder dadurch die gruppendynamische Erfahrung erleben durften, dass man gemeinsam alles schaffen kann! 


 

Lesenacht im Wärmekraftwerk Theiß 

 

Am Nachmittag des 12. Juni 2022 brachen die SchülerInnen der dritten und vierten Schulstufe mit Tasche, Schlafsack und Matte nach Theiß auf.
 Der Abend verlief sehr abwechslungsreich, es gab sowohl Informationen über Strom als auch Spiele. Das Lesen kam natürlich auch nicht zu kurz. Sehr aufregend war für die Kinder das Vorlesen des EVN –Buches „Joulius, das Hasenkind“, das sie vom Präsentationstisch aus über das Mikro den Mitschülern und Mitschülerinnen vorlesen durften. 

Im Anschluss wurde der Inhalt durch zahlreiche Stationen in Erinnerung gerufen und es galt allerhand Fragen dazu zu beantworten. 

In der anschließenden Disco wurde fröhlich getanzt, es gab sogar Kindersekt! 

Dann hieß es „Ab ins Bett!“, also eigentlich „Ab in den Schlafsack!“. Der Tanzraum wurde zu einem Schlafsaal umgebaut und bald lagen alle mit einem Buch und der Taschenlampe auf ihrer Matte. 

Am nächsten Tag wurde die Gruppe durch das Kraftwerk geführt und die Kinder durften Experimente zum Thema Strom durchführen. Mittags kehrte man gut gelaunt und voller neuer Eindrücke in die Schule zurück. 

Das Programm und auch die Verpflegung wurde von der EVN zur Verfügung gestellt, die Buskosten übernahm dankenswerterweise der Elternverein. 

Erstrommunion

Die Erstkommunion durften wir wie geplant am Pfingstsonntag, den 5. Juni in gewohnt feierlichem Ambiente unter dem Motto „Regenbogen - eine Brücke zu Gott“ in unserer Kirche feiern.  Die drei Erstkommunionkinder wurden bei strahlendem Sonnenschein von der Musikkapelle zur Kirche begleitet und zogen sehr feierlich in die Kirche ein. Für die musikalische Umrahmung sorgte wiederum sehr stimmungsvoll der Chor der Volksschulkinder unter der Leitung von der Religionslehrerin Rosa Pertzl und der Musikschullehrerin Romy Mayer, die auch zwei Solostücke sang. 

Als Geschenk von der Pfarre gab es wiederum eine Kinderbibel.

 

Waldtag

Am Freitag, den 3.06.2022 verbrachten die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Schulstufe einen Vormittag im Wald. Organisiert wurde dieser informative Vormittag von den Jägern des Hegeringes Grafenschlag unter der Leitung von Hegeringleiter Sepp Zainzinger. 

Die Kinder und die Lehrerin wurden um 8:30 Uhr abgeholt und über eine mit Präparaten und Trophäen vorbereiteten Parcours geführt. Zu all den wichtigen Themen wie Wald, Jagd, Tiere im Wald und vieles mehr wurden auch sehr interessante Erklärungen von den Begleitern Josef Zainzinger, Pepi Meneder, Melissa Frühwirth, Verena Rosenkranz und Maria Inger gegeben. 

Schlussendlich wurde ein kleines Quiz abgehalten und jedes Kind bekam eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme und eine Abwurfstange als Erinnerung. Für das leibliche Wohl wurde auch ausreichend gesorgt. Es war ein gelungener Vormittag und um 12 Uhr traten alle den Retourweg zur Schule an. 

Herzlichen Dank an die Jäger unserer Region! 

 

Der Reserveglücksstern 

 

Am 23.5. hatten wir wieder das Vergnügen, eine Theatervorführung über das Glück auf der Kammerbühne in Ottenschlag sehen zu dürfen. Die drei Schauspielerinnen fesselten die Kinder von Anfang bis zum Schluss, auch durften die Kinder bei einem Lied mitsingen und „Glücksstaub“ und einen Glücksstern mit nach Hause nehmen. 

Bewegte Klasse

 

Die Stunden im Turnsaal mit Tina Kretschmer waren in gewohnter Weise wieder fantastisch! Ausdauer, Geschicklichkeit, Vorübungen für das Klettern und für den Hüftaufschwung waren diesmal Thema. Sowohl das Klettern als auch der Hüftaufschwung sind immer wieder eine pädagogische Herausforderung, die nun mit Hilfe der neu erlernten Übungen ein „Kinderspiel“ sind.

Kroko zu Besuch

 

Heuer nahmen wir am Zahnputz-Projekt Apollonia teil. Leider fand coronabedingt und aufgrund Personalmangels nur ein Besuch einer Zahngesundheitserzieherin statt. Spielerisch zeigte „Kroko“ die richtige Zahnputztechnik und machte auf die Wichtigkeit der Zahnhygiene und die richtige, zahngesunde Ernährung aufmerksam.

Fahrradprüfung

Nach der ausgezeichneten Vorbereitung von der Klassenlehrerin, Frau Buchinger Wallner, bestanden die Kinder der 4. Schulstufe mit Bravour die Fahrradprüfung.